Überbackene Spargelspitzen mit Paradeissauce

1/2 kg weiße Solo-Spargelspitzen, Salz, Butter, ca. 15 dünne Scheiben Parma- oder Serranoschinken, 14 dag geriebener Parmesan, 2 Eier
5 große Paradeiser (oder 50 dag Pomodoro-Tomatenpulp), 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, frisches Basilikum

Den geschälten Spargel nach Anleitung kochen und danach auskühlen lassen.
Die versprudelten Eier mit dem Parmesan vermischen. Die Spargelstangen mit dem Schinken einwickeln und in eine gebutterte, flache Auflaufform legen. Mit der Ei/Parmesanmischung bedecken und einige Minuten unter dem Grill goldbraun überbacken.

Für die Sauce die Paradeiser in kochendem Salzwasser 3-4 Minuten blanchieren und eiskalt abschrecken. Danach enthäuten, die Stielansätze herausschneiden, Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden (Oder Sie verwenden das fertige Tomatenpulp).

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe sehr fein hacken und im Olivenöl goldgelb dünsten. Die Paradeiswürfel bzw. Tomatenpulp dazugeben und ca. eine ¼ Stunde einkochen lassen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken und zum gratinierten Spargel servieren.